•  

Das Herz des Südpazifik

Neukaledonien

Grün die Vegetation im Osten, rot die Erde im Süden, weiß der Strand auf Ouvéa – La Nouvelle Calédonie zeigt viele Gesichter. Auf der zu Frankreich gehörenden Inselkette hat sich ein eigenständiges Tierleben entwickelt. Sylviornis Neocaledoniae, der große Vogel, der nicht fliegt, gehört zu ihnen, auch der Kagu und der Ouveasittich. Aus den Savannen ragen Eukalyptus-, Niaouli- und Teebäume, Araukarien und Banyanbäume. Das zweitgrößte Barriereriff der Welt umschließt Grande Terre, die Hauptinsel Neukaledoniens. Paradiesisch schön die Strände und Lagunen, sie gehören zum UNESCO Weltnaturerbe. Eine Region für Entdecker, mit zahlreichen Inseln zum Entspannen. Bewegen Sie sich auf guten Straßen oder auf dem Rücken eines Pferdes durch ein spannendes, vielfältiges Land. Begegnen Sie Traditionen der Kanak und melanesischen Kulturen. Tauchen Sie ab, spannen Sie aus an traumhaften Stränden.

EinreiseDeutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise nach Neukaledonien bei einem Besuch bis zu 3 Monaten einen gültigen Reisepass und ein Weiterflugticket. Falls Sie einen längeren Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.

BevölkerungNeukaledonien hat 250.000 Einwohner melanesischer, europäischer, polynesischer und asiatischer Herkunft.

TrinkgeldTrinkgelder sind nicht üblich in Neukaledonien.

SpracheDie Amtssprache ist Französisch. Es gibt knapp 30 melanesische Dialekte. Außerhalb von Noumea wird nur wenig Englisch gesprochen.

GesundheitEs sind keine Impfungen erforderlich. Neukaledonien verfügt über gute medizinische Versorgung. Das Auswärtige Amt empiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene (siehe www.rki.de) anlässlich einer Reise zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen. Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner. (Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.)

Klima und ReisezeitDas Klima in Neukaledonien wird im Wesentlichen von den Passatwinden und der Regenzeit bestimmt. Die Passatwinde sorgen ganzjährig für eine angenehme Brise. Beste Reisezeit ist zwischen April und November (Südsee-Winter). Die Durchschnittstemperaturen betragen 29° C im Sommer und im Winter um die 22° C.

OrtszeitZeitverschiebung zu Mitteleuropa: + 9 Std. im Sommer, + 10 Std. im Winter.

Transport und VerkehrEs herrscht Rechtsverkehr. Die Hauptinsel Grande Terre und die Hauptstadt Noumea sind an ein ausgedehntes Busnetz angebunden. Die meisten Strassen sind in gutem Zustand, daher kann man auch mit einem MIetwagen selbständig reisen. Air Caledonie und Air Loyaute verbinden die Hauptinsel mit den Iles Loyaute. Auch auf den Nachbarinseln kann man eine Mietwagen buchen. Alle Unterkünfte bieten auch direkte Transfers. Ansonsten herrscht zwischen den Inseln reger privater Segelbetrieb.

Währung und ZahlungsmittelDie Landeswährung ist der Pazifische Franc (CFP), der in einem festen Verhältnis zum Euro steht. EUR 1 entspricht CFP 120, bzw. CHF 1 = CFP 105 (Stand September 2018). Kreditkarten werden akzeptiert, Reiseschecks können in den Banken getauscht werden. Außerhalb von Noumea ist Bargeld empfohlen.

SonstigesInformationen zu Neukaledonien finden Sie unter: www.newcaledonia.travel