Camper Australien

Australien eignet sich hervorragend für einen individuellen Camperurlaub. Genießen Sie die Freiheit, Ihre Route und die Tagesetappen flexibel vor Ort festzulegen. Wir bieten Ihnen Camper der Vermieter Apollo, Britz, Maui, Crikey, Cruisin, Let's Go, RedSands, Star RV und Travellers Autobarn.  Vom kleinen HiTop für 2 Personen bis hin zum geräumigen 6 Bett Camper für die ganze Familie ist alles dabei. Ein besonderes Erlebnis bietet die Reise in einem Allradcamper für bis zu vier Personen, teils mit Dachzelt oder auch Anhänger und Campingküche. Ein Netz an qualitativ hochwertigen Campingplätzen lässt keine Wünsche offen. Im Menüpunkt Flug & Camper Pakete stellen Sie sich Ihre eigene Camperrundreise kombiniert mit dem gewünschten Flug zusammen und erhalten sofort einen Reisepreis, basierend auf dem günstigsten Flugtarif, ausgewiesen. Probieren Sie es aus!


Ergebnisse filtern

Webcode
1 - 12 Angebote (von insgesamt 51)

Spaceship Beta

Spaceship Beta (Standard)

Preiswert, einfach zu fahren wie ein PKW, nützlich ausgestattet wie ein Campervan

Das populärste Spaceship in der Flotte, komplett ausgestattet und mit min. 80.000 km Laufleistung.


Maui Ultima Plus

Maui Ultima | Maui UltimaPlus

Geräumiger Camper mit Dusche und WC für 2-3 Personen

Die baugleichen Ultima (für 2 Pers.) und UltimaPlus (für 3 Pers.) Camper bieten viel Platz und Komfort.


Euro Tourer

Apollo Euro Tourer

2 Personen Camper mit Dusche/WC

Ein geräumiger Camper mit extra großem Bett und Klimaanlage auch im Wohnbereich für komfortables Reisen zu Zweit.


Britz Voyager

Britz Voyager

Preiswerter Campervan für max. 4 Personen

Der Voyager ist ideal für die preisbewusste Familie, bietet deutlich mehr Platz als ein üblicher HiTop Campervan und verfügt garantiert über eine Automatik-Schaltung. Maximal für 4 Erwachsene oder 2 Erwachsene und 2 Kinder.


Britz HiTop

Kompakter Campervan für max. 2 Personen

Der HiTop Campervan ist das preiswerte Einstiegsmodell der Britz-Flotte. Das Fahrzeug hat kompakte Abmessungen und ist - auch Dank Automatik - sehr einfach zu fahren. Ideal für 2 Erwachsene (oder 1 Erwachsener und 1 Kind), die ohne Bad an Bord auskommen.


Maui Beach | Maui River

Maui Beach | Maui River

Komfortables Wohnmobil für 4 bzw. 6 Personen

Die baugleichen Beach (für max. 4 Pers.) und River (für max. 6 Pers.) Wohnmobile sind hochwertig und komfortabel ausgestattet.


Apollo Hitop Campervan

Apollo Hitop Camper

2 Personen Campervan - das populäre Campmobil

Der populäre Hitop Campervan ist einfach zu fahren wie ein PKW, besitzt ein festes Hochdach und bietet ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Das ideale Fahrzeug für 2 Personen!


Apollo Euro Camper

Apollo Euro Camper

4 Personen Wohnmobil

Ein geräumiges und komfortabel ausgestattetes Wohnmobil für 3-4 Erwachsene.


Apollo 4WD Adventure Camper

Apollo 4WD Adventure Camper

2 Personen 4WD Camper für das Soft Adventure

Ein allradgetriebener Camper mit geräumiger Wohnkabine und aufklappbarem Hochdach: verringerter Schwerpunkt beim Fahren und gute Belüftung der Kabine bei Nacht!


Apollo 4WD Traifinder

Apollo 4WD Trailfinder

Allradcamper mit aufstellbarem Hochdach für 2 Personen

Der Trailfinder basiert auf einem bärenstarken Geländewagen für das uneingeschränkte Outback-Abenteuer.


Britz Explorer

4 Personen Wohnmobil mit Automatik-Getriebe

Ein gut ausgestattetes Motorhome für 4 Personen. Je nach Grundriß mit einer Sitzgruppe (zum Bett umbaubar) oder einem festen Bett im Heck, teilweise auch mit drehbaren Sitzen im Fahrerhaus sowie Tisch und Sitzbank für 2 Personen hinter dem Fahrer.


Apollo Euro Deluxe

Apollo Euro Deluxe

6 Personen Motorhome - das Wohnmobil für große Familien

Mit großem Komfort ausgestattetes Wohnmobil für anspruchsvolle Camper. Ideal für 4, maximal für 5-6 Personen.

Legendäre Selbstfahrerrouten durch Australien

Eine Selbstfahrerreise durch Australien bietet Ihnen maximale Freiheit. Mit einem Camper oder Wohnmobil genießen Sie ein gewisses Maß an Komfort und sind in Ihrer Routenplanung jederzeit flexibel - auch spontan vor Ort. Ein Road Trip durch Australien wird Ihnen einen Teil des riesigen Landes intensiv erschließen. Je nach Region und Strecke fahren Sie auf asphaltierten Straßen, Schotterpisten oder sandigen Tracks. Für jede Reise haben wir den passenden Camper mit oder ohne Allradantrieb oder das passende Wohnmobil mit oder ohne Alkoven für Sie. Legendäre Selbstfahrerrouten, die Sie kennenlernen sollten, sind:

  • Stuart Highway: Von Süd nach Nord durchquert der Stuart Highway das rote Herz Australiens. Vermarktet wird diese Strecke auch als Explorer's Way. Machen Sie sich auf einen Road Trip von Adelaide nach Darwin und sehen Sie den Uluru (Ayers Rock), die Opalfelder von Coober Pedy und den Kakadu Nationalpark im Top End! Auch als Mietwagenreise buchbar.
  • Gibb River Road: Auf der Suche nach einem Allrad-Abenteuer empfehlen wir Ihnen die zwischen Mitte Mai und Mitte Oktober gut zu befahrende Gibb River Road. Sie führt fast 700 km lang von Derby nach Kununurra im Nordwesten des Landes und durchquert die zerklüftete Kimberley Region. Hier kommt garantiert authentische Outback-Gefühl auf. Lassen Sie sich inspirieren!
  • Great Ocean Road: Über 250 km verläuft die Great Ocean Road von Torquay bis Warrnambool im Süden Australiens (zwischen Melbourne und Adelaide). Sie zählt zu den beliebtesten Routen des Landes und steht allen voran für die Felsformation der Zwölf Apostel und die schroffe Steilküste, beeindruckt aber auch aufgrund der typisch australischen Tierwelt, die man hier fast überall findet.
  • Brisbane - Cairns: Queensland nennt sich auch The Sunshine State. Die Selbstfahrerroute von Brisbane nach Cairns steht für Strände, Inseln und Regenwald und sucht ihresgleichen. Die größte Sandinsel der Welt und die wie die Südsee anmutenden Whitsunday Islands sollten unbedingt auf Ihrer To-Do-Liste stehen.
  • Sydney Melbourne Alpine Drive: Ab durch die Berge Australiens geht es entlang des Sydney Melbourne Alpine Drive und dabei lernen Sie unterwegs gleich noch Australiens Hauptstadt Canberra und Jervis Bay mit den wohl weißesten Stränden der Welt kennen. Wer sportlich ambitioniert ist, kann auch den höchsten Berg Australiens, den 2.228 m hohen Mount Kosciuszko erklimmen.
Wissenswertes für einen gelungenen Camper Urlaub

Das Angebot an Campern und Wohnmobilen in Australien ist riesig. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sind:

  • für wie viele Personen ist das Fahrzeug geeignet
  • ist es mit Dusche/WC ausgestattet
  • ist es ein Allrad-/4WD-Camper
  • wie lang und breit bzw. wie groß ist das Fahrzeug

Reisen Sie zu zweit haben Sie die große Bandbreite aller Fahrzeuge zur Auswahl.

Wohnmobile für bis zu 4 oder bis zu 6 Personen sind mit Dusche/WC ausgestattet. Kleinere Camper für 2, 3 oder 4 Personen gibt es mit oder ohne Dusche/WC. In 4WD-Campern gibt es grundsätzlich keine Dusche/WC. Sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen auf Campingplätzen in Australien sind gut.

Eine weitere Fragen, die Sie sich bezüglich der Camper-Auswahl eventuell stellen, ist die nach der Bettengröße. Je nach Hersteller/Vermieter und Modell unterscheiden sich die Betten. Die Größe der Betten im Alkoven ist anders als der Betten im Wohnbereich. Grundsätzlich gilt: Jedes Bett in einem Camper hat eine andere Größe. Dies gilt sowohl für die Länge (sind Sie besonders groß?) als auch für die Breite (benötigen Sie Ihren Platz oder lieben Sie es zu kuscheln?).

Die meisten Camper und Wohnmobile in Australien sind mit einem Zweiradantrieb ausgestattet. Sie bieten je nach Modell Platz für bis zu 6 Personen. Es gibt kleine, preisgünstige Fahrzeuge ohne Durchgang von der Fahrerkabine zum Wohnbereich und ohne Dusche/WC. Größere Camper und Wohnmobile mit und ohne Alkoven (das ist der Überbau oberhalb der Fahrerkabine) sind geräumig und bieten viel Platz im Wohnbereich. Außerdem verfügen sie über den Durchgang zwischen Fahrerkabine und Wohnbereich, was für Familien ein sehr positives Merkmal ist. Die Kinder sitzen während der Fahrt im Wohnbereich. Denn in der Fahrerkabine ist i.d.R. lediglich Platz für 2 Personen. Kindersitze können meist ausschließlich im Wohnbereich angebracht werden, aus Sicherheitsgründen. Diese größeren Modelle gibt es für 2, 3, 4 und 6 Personen. Mit Dusche/WC an Bord bieten sie maximalen Camper-Komfort. Wenn Sie nicht wollen, müssen Sie nicht die sanitären Gemeinschaftseinrichtungen auf den Campingplätzen nutzen. Ihre Toilette haben Sie dabei. Und wenn Sie einmal schwimmen waren oder eine Wanderung gemacht haben, nutzen Sie einfach die Dusche im Fahrzeug zu jeder Zeit.

4WD-Camper sind mit Allradantrieb ausgestattet. Sie sind klein und wendig, was zur Folge hat, dass der Wohnbereich weniger geräumiger ist. Sie verfügen i.d.R. nicht über Dusche/WC. Wer mit einem Allrad-Camper reist, möchte zu entlegenen Orten entlang legendärer Routen wie z.B. der Gibb River Road. Die Reise führt über Schotter, mitunter Wellblechpiste (je nach Zustand der Straße) und ist weniger bequem als in einem großen Wohnmobil. Nicht zu unterschätzen ist der immense Abenteuerfaktor und das 4WD-Fahren selbst, das großen Spaß macht. In den Allrad-Campern gibt es keinen Durchgang von der Fahrerkabine zum Wohnbereich und die meisten Modelle bieten Platz für maximal 2 Personen. Wer ein Fahrzeug für 4 Personen sucht, der wird hier fündig: RedSands Toyota Landcruiser Prado. Während der Fahrt sitzen alle Personen in der Fahrerkabine, es handelt sich sozusagen um ein ‚normales‘ Auto. Geschlafen wird im schnell und einfach aufgebauten Dachzelt. Dieses Fahrzeug ist also auch für Familien geeignet. Camping und 4WD-Fahrten sind für Kinder ein ganz besonderes Erlebnis, bei dem sie der Natur ganz ganz nahe kommen können.

Im Mietpreis eingeschlossen sind neben dem Fahrzeug und der Fahrzeugversicherung bereits Decken, Kissen, Bettwäsche, Handtücher und Küchenutensilien. Mit Ausnahme bei 4WD-Campern sind auch unbegrenzte Kilometer bereits enthalten. Spätestens bei Buchung der Zusatzversicherung zum Ausschluss der Selbstbeteiligung (2WD) ist auch die Miete von Campingstühlen und -tisch kostenfrei. Je nach Vermieter ist sogar das Navigationssystem gratis enthalten.

I.d.R. sind die Freikilometer bei 2WD-Campern unbegrenzt. Manche Vermieter begrenzen die Freikilometer für 4WD-Fahrzeuge z.B. auf 300 km pro Miettag.

Camper-Depots gibt es in den größeren Städten mit internationalem Flughafen wie Sydney, Melbourne, Brisbane, Perth, Adelaide, Cairns und Darwin aber auch in Alice Springs, Broome und Hobart. Bitte beachten Sie, dass nicht jedes Modell an jeder Vermietstation erhältlich ist! Einige Vermieter operieren beispielsweise ausschließlich in Westaustralien.

Australien verfügt über ein dichtes Netz an Campingplätzen. Diese reichen von einfachen, naturnahen Plätzen bis hin zu Holiday Parks mit allen Annehmlichkeiten wie Pool, Kinderspielplatz etc.

Es ist möglich, den Camper an einem Ort zu übernehmen und an einem anderen wieder abzugeben. Hierfür gelten Mindestmietdauern. Je nach Vermieter werden hierfür Einweggebühren berechnet, ein Richtwert wäre AUD 165.

Grundsätzlich erlauben die Vermieter ausschließlich Fahrten auf geteerten Straßen. Mit 4WD-Campern ist auch das Befahren von Schotterpisten versichert. Allerdings gibt es Ausnahmen. Am besten nennen Sie uns vorab Ihre Reiseroute.

Im Osten und Süden Australiens bemerken Sie u.U. nicht einmal, dass Sie eine Grenze überqueren. Kommen Sie aber von Darwin im Northern Territory und fahren weiter nach Westaustralien sollten Sie keinerlei Obst oder Gemüse, Honig oder Sonstiges aus der Erde mit sich führen. In Kununurra können die Vorräte im Supermarkt aufgefüllt werden. Frisches Obst und Gemüse darf auch nicht nach Tasmanien eingeführt werden. Dies dient der Biosicherheit der Insel. Sollten Sie die Fähre nach Tasmanien benutzen, bedenken Sie dies bitte.

Tasmanien ist eine Reise wert! Sofern Sie genug Zeit haben, lässt sich Tasmanien natürlich sehr gut mit Festland Australien kombinieren. Sofern Ihr Vermieter ein Depot auf Tasmanien hat, können Sie Ihren Camper mit auf die Fähre zu nehmen. Die Überfahrt dauert 12 Stunden und findet meist nachts statt.

Im Mietpreis ist eine Standardversicherung enthalten. Je nach Fahrzeugmodell und Vermieter variiert der Selbstbehalt, liegt jedoch häufig bei AUD 5.000. Dieser Betrag muss obligatorisch als Kaution hinterlegt werden und wird von Ihrer Kreditkarte abgebucht.

Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, schließen Sie bitte die Zusatzversicherung zum Ausschluss der Selbstbeteiligung ab, die fast jeder Vermieter anbietet (bei 4WD Reduktion des Selbstbehalts).

Ja, i.d.R. ist ein Zusatzfahrer bereits inklusive. Dies dient Ihrer persönlichen Sicherheit auf den weiten Strecken durch Australien.

Bei Lets Go Motorhomes (LGM) können Sie Fahrräder, Helme und Fahrradträger leihen. Es handelt sich um die Modelle mit dem Namen Jayco mit Alkoven, also die Wohnmobile.