Best of Japan

11 Tage Gruppenreise ab/bis Deutschland


Begleiten Sie uns in ein Land voller faszinierender Kontraste: In Japan existieren uralte Traditionen und die Errungenschaften der Moderne harmonisch nebeneinander. Lassen Sie sich vom strukturierten Großstadtdschungel der Metropolregion Tokyo „verschlucken“ oder genießen Sie die reizvollen Naturlandschaften zu den schönsten Jahreszeiten. Ein Land voller Gegensätze lässt Sie staunend in eine einzigartige Kultur eintauchen: Kunstvolle Zen-Gärten, pulsierende Einkaufsmeilen und raue Bergwelten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Auf einen Blick

  • 11 Tage Gruppenreise ab/bis Deutschland
  • Kaiserreseidenz: Kyoto
  • Der Große Buddha von Kamakura

Reiseprogramm(Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Anreise nach Tokyo.Flug mit Lufthansa, ANA oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft nach Tokyo.

2. Tag: Tokyo.Heute heißt es Yokoso – „Herzlich willkommen“ in Tokyo am Flughafen Haneda. Hier begrüßt Sie Ihre Reiseleitung und bringt Sie mit dem Bus zum Hotel in Tokyo. Nutzen Sie den Rest des Tages für erste Eindrücke und erleben das schrille Citylife in Japans Hauptstadt. 3 Ü: Hotel Sotetsu Grand Fresa Shinagawa Seaside.

3. Tag: Tokyo (F).Riesig und lebendig: Das ist Tokyo. Die Metropole stellt sich Ihnen mit höchst unterschiedlichen Gesichtern vor. Als Auftakt steht der Meiji-Schrein in einem weitläufigen Park auf dem Programm, Symbol der Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans. Einen imposanten Akzent der Vertikale setzt der ultramoderne Multiplex Roppongi Hills Mori Tower, von dessen Aussichtsetage Sie einen großartigen Panoramablick über das schier unendliche Häusermeer der japanischen Hauptstadt genießen. Ein Fotostopp vor dem Kaiserpalast an der Nijubashi-Brücke ist außerdem eingeplant. Im vornehmen Stadtviertel Ginza gibt es elegante Boutiquen und Geschäfte und im traditionellen Stadtteil Asakusa finden Sie den buddhistischen Kannon-Tempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Nakamise-dori bis hin zum Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Bei einem Spaziergang am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokyos Fernsehturm Sky Tree, mit 634 m aktuell dritthöchstes Bauwerk der Welt. Heute Abend besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Gruppen-Begrüßungsdinner. Ihre Reiseleitung wählt ein landestypisches Restaurant für Sie aus.

4. Tag: Tokyo (F).Entdecken Sie weitere Sehenswürdigkeiten Tokyos auf eigene Faust – Tipps von Ihrem Reiseleiter. Oder Sie schließen sich dem optionalen Bus-Ausflug nach Nikko an: Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko aus. Herausragend sind der Taiyuin-Tempel und die Holzschnitzkunst am Toshogu (17. Jh.). Er ist Nikkos wichtigster Schrein und Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokyo.

5. Tag: Toyko - Kamakura - Fuji-Hakone-Nationalpark (F).Eine ca. einstündige Busfahrt an die Pazifikküste nach Kamakura führt Sie heute ins späte 12. Jahrhundert zum Sitz des ersten Shogunats, unter anderem zum Hasedera-Tempel mit tausenden Jizo Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und dem berühmten Großen Buddha. Vorbei an dichten Bambus-Zedernwäldern und Reisfeldern geht es weiter in den Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark auf eine Bootstour (wetterabhängig). Lassen Sie sich von der Bergwelt Hakones verzaubern und genießen Sie bei klarer Sicht fantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san. Der 3.776 m hohe Vulkan ist berühmt für seine ebenmäßige Form und wurde als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Am Abend ist der Gang in ein Onsen (Thermalbad) die Gelegenheit den Tag im Hotel typisch japanisch zu beenden. Für die Übernachtung steht heute nur leichtes Handgepäck zur Verfügung. Ü: Sengokuhara Prince.

6. Tag: Fuji-Hakone-Nationalpark - Himeji - Hiroshima (F).Der Bus bringt Sie heute früh nach Mishima, Ausgangspunkt Ihrer Fahrt mit dem hochmodernen Shinkansen Superexpresszug nach Himeji. Die knapp 525 km lange Strecke legt der Shinkansen klimafreundlich in weniger als 3 Stunden zurück. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie die einzigartige Landschaft an sich vorbeifliegen. Am Bahnhof Himeji erwartet Sie dann Ihr Reisebus. Vor der Weiterfahrt nach Hiroshima besichtigen Sie die strahlende „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht. Für den Abend in Hiroshima empfehlen wir Ihnen eine kulinarische Entdeckungsreise – in den zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants ist die beliebte „japanische Pizza“ besonders köstlich. 2 Ü: The Knot oder Oriental Hotel.

7. Tag: Hiroshima - Insel Miyajima -Hiroshima (F).Der Tag beginnt in Hiroshima mit Japans Kriegsvergangenheit: Dem Besuch der Gedenkstätten und einem Spaziergang durch den eindrucksvollen Friedenspark zum Atombomben-Dom. Das Friedensmuseum verlangt jedem ehrfürchtige Stille ab. Anschließend erreichen Sie in ca. einer Stunde per Bus und Fähre die in der Inlandsee gelegene heilige Insel Miyajima. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans wohl schönster Kultstätte des Shintoismus, rot glänzend im Wasser (Stand 16.05.2022: Aktuell wegen Renovierungsarbeiten bis vsl. Ende 2022 eingerüstet). Am frühen Abend Rückkehr zum Hotel in Hiroshima.

8. Tag: Hiroshima - Nara - Kyoto (F).Morgens starten Sie per Bus nach Nara, der Wiege der japanischen Kultur. Nara war im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Zu Fuß spazieren Sie durch den Nara-Park zu den einzelnen Besichtigungspunkten und können dabei ganz nah das zahme freilaufende Rotwild beobachten. Besonderes Glanzlicht des Tages mit gleich zwei Superlativen ist der Daibutsu, die größte bronzene Buddha-Statue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel, einem der weltweit größten Holzgebäude, verehrt. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein ist die einzigartige Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen tief bewegend. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel im altehrwürdigen Kyoto. 3 Ü: Hearton Hotel.

9. Tag: Kyoto (F).In Kyoto schlägt das historische, kulturelle und auch touristische Herz Japans. Die auf drei Seiten von Bergen umrahmte und über 1.100 Jahre alte Kaiserstadt kann unter anderem mit unglaublichen 2.000 Tempeln, Pagoden und Schreinen aufwarten, von denen 17 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Besonders prachtvoll präsentiert sich Kyoto zur Kirschblütezeit im März/April und im November, wenn der Ahorn sein leuchtendes Farbenspiel entfaltet. Beginnend mit dem Tempel Ryoan-ji inmitten seines kunstvoll kargen Zen-Gartens besuchen Sie die Anlage des Kinkakuji und das Nijo-Schloss des Tokugawa-Shogunats, in dem Sie in das Palastleben alter Tage zurückversetzt werden. Am Nachmittag locken die bunten Straßen Shijo und Kawaramachi zu einem Shopping-Bummel und die traditionelle Kyotoer Marktstraße Nishiki-dori eröffnet Ihnen die Vielfalt der japanischen Küche. Seien Sie mutig und probieren Sie die kulinarischen Köstlichkeiten. Im Frühjahr und Herbst abends Möglichkeit zur Teilnahme am Besuch eines kunstvoll illuminierten Tempelgartens.

10. Tag: Kyoto (F).Sofern Sie heute nicht auf eigene Faust auf Entdeckungstour gehen, können Sie im Rahmen des fakultativen Ausflugspakets zusammen mit Ihrer Reiseleitung weitere sehenswerte Highlights der alten Kaiserstadt besuchen. Ausflugspaket: „Kyoto entdecken“ (fakultativ) Per Bus erreichen Sie zunächst den Silbernen Pavillon (Ginkakuji) im Nordosten der Stadt. Wenn die Kirschblüten blühen, spazieren Sie über den nahe gelegenen Philosophenweg und genießen das prächtige Blütenmeer. Am Heian-Schrein, mit Japans größtem Schreintor, schlendern Sie durch die Gartenanlage. Anschließend laden die Schreintor-Galerien am Fushimi-Inari-Schrein zum Spazieren ein. Höhepunkt des Tages ist die imposante Tempelhalle des Sanjusangendo mit ihren 1.001 Holzstatuen der buddhistischen Gnadengottheit Kannon. Am Abend können Sie mit etwas Geduld und Glück in den Gassen des denkmalgeschützten Altstadtviertels Gion eine Geisha zu Gesicht bekommen. Heute Abend besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Gruppen-Abschiedsdinner. Lassen Sie die Eindrücke Ihrer Reise noch einmal in gemeinsamer Runde Revue passieren.

11. Tag: Kyoto- Osaka - Abreise.Heute heißt es „Sayonara Japan“. Früher Bustransfer zur Flughafen-Insel Osaka/Kansai oder Itami zum Rückflug nach Deutschland.

Best of Japan - 11 Tage

Webcode: 180170
ab Preis pro Person in €
Standardauf Anfrage
Reisetermine
2023zu festen Terminen

Leistungen:Linienflüge mit Lufthansa, ANA oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in Economy-Class ab/bis Deutschland inkl. aller Flughafensteuern und Gebühren, Shinkansen Superexpress-Fahrt Mishima-Himeji auf reservierten Plätzen in der 2. Klasse, deutschsprechende lokale Reiseleitung vom 2. - 11. Tag, Flughafentransfers bei An- und Abreise, 9 Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels, Verpflegung (F=Frühstück), Besichtigungen mit Bus bzw. öffentlichen Verkehrsmitteln und Spaziergängen lt. Programm inkl. Eintrittsgelder, Gepäcktransport Tokyo-Hiroshima über Nacht.

Nicht eingeschlossen:weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Trinkgelder.

Zusätzlich buchbar:Japanischer Abend in Kyoto ist bei allen Reiseterminen buchbar.

Teilnehmer:min. 15 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn), max. 32.

  • Preise für Verlängerung, Flüge in Business- oder Premium Economy-Class, ab/bis Österreich/Schweiz und innerdeutsche Anschlussflüge auf Anfrage. Termine 16.03., 20.03. und 24.03.22 in umgekehrter Reihenfolge und Hinflug via München und Rückflug nach Frankfurt. Das Torii Gate (Schreintor) des Itsukushima Schreins auf Miyajima (beliebtes Fotomotiv) bei Hiroshima ist aufgrund einer umfassenden Renovierung bereits ab Juni 2019 voraussichtlich zwei Jahre lang eingerüstet. Aktuell ist noch nicht genau festgelegt, bis wann genau die Renovierungen abgeschlossen sein werden.

Japanischer AbendEin Abend im Zeichen traditioneller Kyotoer Kultur. Der Bus bringt Sie zu einem japanischen Gasthaus inmitten einer reizvollen Parkanlage im Osten Kyotos. Dort genießen Sie ein schmackhaftes Shabushabu Fleischfondue. Höhepunkt des Abends ist der ca. einstündige Besuch einer jungen Kyotoer Maiko und ihrer Begleitdame. Nach zwei kunstvollen Tänzen zu den Klängen der Shamisen steht Ihnen die Maiko für Ihre Erinnerungsfotos zur Verfügung. Heute Abend werden Sie erleben, dass das alte Japan hinter der ultramodernen Fassade des Landes weiterlebt. Rückkehr zum Hotel mit dem Bus.

Stornobedingungen:Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt bis 30 Tage 25%, 29-22 Tage 30%, 21-15 Tage 40%, 14-7 Tage 60%, 6-3 Tage 75%, ab 2 Tage vor Reisebeginn 80%.

Angebot anfordern


Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot in Ihrem gewünschten Reisezeitraum an. Diesen Reisebaustein zur Merkliste hinzufügen, weitere Produkte wählen oder direkt das Angebot anfordern.

zur Merkliste hinzufügen
und Angebot anfordern