•  

5 Länder - Quer durch Südamerika

22 Tage Rundreise ab Santiago de Chile / bis Rio de Janeiro


Bei dieser Reise sehen Sie die Höhepunkte von 5 südamerikanischen Ländern. Erleben Sie Santiago de Chile und die Atacama-Wüste, erkunden Sie Inkastätten wie Machu Picchu und bedeutende Städte in Peru und lassen Sie sich von den Wasserfällen in Iguazu und Großstädten wie Buenos Aires, Montevideo und Rio de Janeiro beeindrucken. Zwei Hotelkategorien stehen zur Auswahl: 3*-Hotels der Mittelklasse (= STD) und 4*-Hotels der Komfortklasse (= SUP). Alternativ kann die Reise auch als Privatreise gebucht werden.

Auf einen Blick

  • 22 Tage Gruppenreise mit deutschsprechender Reiseleitung mit max. 16 Teilnehmern
  • ab Santiago de Chile / bis Rio de Janeiro
  • inkl. Atacama-Wüste, Machu Picchu, Iguazu Wasserfälle und Metropolen
Plaza de Armas in Santiago de Chile

Reiseprogramm(Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Santiago de Chile.Ankunft am internationalen Flughafen in Santiago. Empfang durch die lokale deutschsprechende Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Zu Beginn Ihrer Rundfahrt fahren Sie bis zur Alameda, der Hauptstraße, die direkt im Herzen der Stadt liegt. Dort sehen Sie u.a. den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, an dem Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum besuchen Sie auch den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post. Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Durch das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista fahren Sie zum Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal. Von hier aus bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernen Wohngebiete Vitacura, Las Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels Providencia runden Ihren Besuch der Hauptstadt ab. Ü: Hotel Principado Express (STD); Hotel Marina Las Condes (SUP).

2. Tag: Santiago de Chile – Calama – San Pedro de Atacama (F).Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Calama im Norden Chiles. Nach Ankunft Empfang am Flughafen Calama durch den lokalen Reiseleiter und Transfer zum Hotel in San Pedro de Atacama (1h 30min).
Am Nachmittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch San Pedro de Atacama. Bummeln Sie gemütlich über den Hauptplatz der 2000-Seelen-Gemeinde zur 1744 erbauten Kathedrale mit den blendend weiß gestrichenen Wänden aus Lehmziegeln. Das Innere des Gotteshauses beeindruckt dagegen durch seine dunkle Schlichtheit und eine schöne alte Dachkonstruktion aus Kaktusholz. 3 Ü: Hotel Diego de Almagro San Pedro de Atacama (STD); Hotel Casa Atacama (SUP).

3. Tag: San Pedro de Atacama (F).Südlich von San Pedro liegt vor der fantastischen Kulisse schneebedeckter Vulkangipfel der Salar de Atacama, ein etwa 3000 km² großer Salzsee. Diese scheinbar lebensfeindliche Umgebung ist ein intaktes Rückzugsgebiet für Flamingos. Sie beobachten die schönen Vögel bei der Nahrungssuche und fahren anschließend ins nahegelegene Toconao. Charakteristisch für Toconao ist das hier verwendete weiße Vulkangestein Liparita. Die Menschen benutzen es zum Bauen ihrer Häuser und für die Herstellung schöner, kleiner Figuren, die am Hauptplatz verkauft werden.
Ein ganz besonderes Highlight erwartet Sie am heutigen Abend: Sie bewundern den Sonnenuntergang im Valle de la Luna (Mondtal). Von der höchsten Düne des Tales bietet sich ein fantastischer Blick über bizarr geformtes Wüstengestein bis zu der Kulisse schneebedeckter Vulkane am Horizont, von denen der perfekt geformte Kegel des Licancabur der beeindruckendste ist.

4. Tag: San Pedro de Atacama (F).Der Tag steht zur freien Verfügung.

Optional vor Ort zubuchbar: Ganztägiger Ausflug zu den Tatio Geysiren.
Frühmorgens gegen 04:00 Uhr Abfahrt zu den über 100 Geysiren von El Tatio in der Nähe der bolivianischen Grenze. El Tatio ist ein geo-thermisches Feld auf ca. 4500 m Höhe. Hier kann jeden Morgen das spektakuläre Aufsteigen der Wasserdampfstrahlen, das pünktlich zum Sonnenaufgang beginnt, beobachtet werden. Kochend heiße Gischt schießt dabei aus der gefrorenen Erde hoch in die klare Andenluft und bietet einen atemberaubenden Anblick.

5. Tag: San Pedro de Atacama – Calama – Santiago de Chile – Lima (F).Transfer zum Flughafen von Calama auf Gruppenbasis (zusammen mit anderen Reisenden) mit deutschsprachiger Reiseleitung. Flug über Santiago nach Lima. Nach der Ankunft in Lima Transfer zum Hotel. 2 Ü: Hotel La Hacienda Miraflores (STD); Hotel Casa Andina Premium Miraflores (SUP).

6. Tag: Lima (F).Im Rahmen einer Stadtrundfahrt durch Lima besuchen Sie zunächst die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, das erzbischöfliche Palais und die Kathedrale befinden, um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen. Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Im Anschluss besuchen Sie die Plaza San Martín, die immer wieder nach Erdbeben mit sehr viel Liebe renoviert wurde. Danach geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur Pazifikküste. Sie genießen die wunderschöne Aussicht über das Meer. Anschließend besuchen Sie das Larco Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus.

Optional vor Ort zubuchbar: Besuch des Fontänenparkes mit Abendessen (4 Stunden).
Sie werden am Hotel abgeholt und begeben sich auf den Weg ins Stadtzentrum. Hier liegt der Parque de la Exposición, in dem sich einer der größten Innenstadtparks weltweit befindet. Der Park besteht aus zahlreichen Wasserfontänen, die von Innen in unterschiedlichen Farben erleuchtet werden. Der Höhepunkt des Abends ist die musikalisch untermalte Springbrunnen-Oper.
Anschließend fahren Sie zu einem bekannten Restaurant in Barranco für ein Abendessen mit Buffet und einer spektakulären Show der traditionellen Volkstänze von der Küste, Sierra und dem Dschungel Peru’s.
**Anmerkung: Der Besuch des Fontänenparkes ist nur von Dienstag bis Sonntag möglich. Dieser Ausflug kann auch auf Gruppenbasis zusammen mit anderen internationalen Reisenden und englischsprachiger Reiseleitung gebucht werden.

7. Tag: Lima – Cusco – Yucay (F/M).Transfer zum Flughafen von Lima und Weiterflug nach Cusco.
Ihr heutiger Ausflug startet mit einem Besuch der Chinchero Gemeinde, die circa 28 km von Cusco entfernt liegt. Hier befinden sich die Überreste des Palastes des Inka Tupac Yupanqui sowie wunderschöne koloniale Tempel, die auf den Grundmauern der Inka-Bauten errichtet wurden. Besonders herausragend ist jedoch der Markt von Chinchero, der immer sonntags stattfindet und auf dem lokale Hersteller aus dem Heiligen Tal ihre Produkte anbieten. Dieser farbenfrohe und quirlige Markt fasziniert seine Besucher mit einer großen Auswahl an Kunsthandwerk und Textilien in original prä-kolumbischen Stil. Es folgt der Transfer zum Aussichtspunkt "El Mirador de Racchi", von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf das Heilige Tal haben. Im Anschluss werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. 2 Ü: Casa Andina Premium Valle Sagrado (STD); Aranwa Sacred Valley Hotel & Wellness (SUP).

8. Tag: Yucay (F).Für das Vormittagsprogramm können folgende Ausflüge optional vor Ort gebucht werden:
* Halbtägiger Ausflug zu den kreisrunden Terrassen von Moray und den Salzterrassen von Maras (4 Stunden - nicht empfehlenswert während der Regenzeit von November bis April).
* Wanderung zu den Terrassen von Yucay (1 Stunde).

Am Nachmittag ist eine Besichtigung von Ollantaytambo eingeschlossen, eine der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an denen die Spanier während der Eroberung Perus eine große Schlacht verloren. Unterhalb der Ruinen liegt Ollantaytambo, das auf den Grundmauern von Inkabauten errichtet wurde. Ollantaytambo ist eines der besten Beispiele für die Stadtplanung der Inkas.

9. Tag: Yucay – Machu Picchu – Cusco (F).Am Morgen Fahrt zur Bahnstation von Ollantaytambo und Beginn einer wunderschönen Zugfahrt mit dem Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Die Landschaft ändert ständig ihr Bild.
Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle Bussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt. Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt. Rückfahrt mit dem Shuttle Bus nach Aguas Calientes, von wo aus es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo geht. Transfer zum Hotel in Cusco. 2 Ü: Hotel Xima (STD); Hotel Aranwa Cusco Boutique (SUP).

10. Tag: Cusco (F).Am Vormittag beginnt die Stadtrundfahrt durch die historische Stadt Cusco. Sie besuchen zunächst den exakten Mittelpunkt des Inkareiches, die Plaza de Armas, mit der Kathedrale, die auf den Ruinen des Inka-Palastes erbaut wurde, und weitere Kirchen. Weiter geht es durch die alten Gassen mit wunderschön restaurierten Bauten im Kolonialstil, die heute zum Teil Hotels, Restaurants und Läden beherbergen. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Korikancha, des alten Sonnentempels der Inka. Dann geht es hinaus aus der Stadt nach Sacsayhuaman, einer Festungsruine 3 km oberhalb von Cusco gelegen. Von dort haben Sie einen einmaligen Panoramablick über die Stadt. Anschließend kurze Besichtigung der umliegenden Ruinenstätten.
**Anmerkung: Um den historischen Stadtkern von Cusco zu schützen, dürfen ab sofort keine Fahrzeuge mehr den Hauptplatz befahren.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

11. Tag: Cusco – Puno (F/M).Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300 Metern Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titicacasee liegt. Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas sowie die Ruinen von Racchi und die kleine Stadt Pucara besichtigt.
**Anmerkung: Die Busfahrt findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und mit deutsch- oder englisch-sprechender Reiseleitung statt. Ü: Hotel Jose Antonio Puno (STD); Hotel Libertador Lago Titicaca (SUP).

12. Tag: Puno – Lima (F/M/Dinnerbox).Die Fahrt geht mit dem Boot zu den Uros Inseln. Die Uros sind die eigentlichen Einwohner des Titicacasees. Sie leben auf ca. 40 schwimmenden Inseln, die aus Schilfrohr erbaut sind. Die Indios haben sich ihre Lebensformen und Traditionen bewahrt. Auf den Inseln verkaufen sie ihr Kunsthandwerk.
Dann geht die Fahrt weiter zur Insel Taquile, die noch im peruanischen Teil des Titicacasees gelegen ist. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen. Berühmt sind die strickenden Männer von Taquile, die den ganzen Tag mit Strickzeug in der Hand zu sehen sind und die feinen Strickwaren herstellen. Diese werden vor Ort auch zum Verkauf angeboten. Ein typisches Mittagessen auf der Insel Taquile ist eingeschlossen.
**Anmerkung: Der Ausflug findet gemeinsam mit internationalen Reisenden statt.
Transfer zum Flughafen von Juliaca. Flug nach Lima. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Ü: Hotel La Hacienda Miraflores (STD); Hotel Casa Andina Premium Miraflores (SUP).

13. Tag: Lima – Iguazu (F).Transfer zum Flughafen von Lima und Flug nach Iguazu. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. 2 Ü: Hotel Recanto Cataratas (STD); Hotel Wish Resort Golf Convention oder Hotel Belmond Das Cataratas (SUP; Belmond Hotel mit Aufpreis - auf Anfrage).

14. Tag: Iguazu (F).Transfer vom Hotel zum Iguaçu Nationalpark zur Besichtigung der brasilianischen Seite der Fälle. Entlang des 1500 m langen Weges können Sie einen Panoramablick auf die Fälle genießen. Der Weg mündet in einen Pfad, der Sie nahe an die Teufelsschlucht führt. Dort ist man umgeben von tosendem Wasser, Nebel und spritzender Gischt, dem Grün des Dschungels, entwurzelten Bäumen und einem halbkreisförmigen Regenbogen. Über einen Aufzug kann man eine Aussichtsplattform erreichen, um die Fälle von weiter oben zu betrachten. Anschließend Fahrt zur Grenze (kurze Zollformalitäten), Überquerung der Tancredo Neves Brücke, die den Fluss Iguaçu überspannt und Einreise nach Argentinien. Nach einer Fahrt entlang einer landschaftlich reizvollen Strecke erreichen Sie den Iguazu National Park von Argentinien. Nach einem Halt am Besucherzentrum haben Sie Zeit, um auf dem oberen und unteren Rundweg der argentinischen Seite der Fälle ganz nah zwischen den einzelnen Wasserfällen zu wandern. Mit dem Ecological Jungle-Zug geht es bis zur Teufelsschlucht-Station, von wo ein kurzer Spaziergang zum spektakulären Aussichtspunkt der Teufelsschlucht führt. Anschließend Rückkehr zum Hotel.

15. Tag: Iguazu – Buenos Aires (F/A).Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen von Iguazu und Flug nach Buenos Aires. Nach der Ankunft in Buenos Aires erfolgt der Transfer vom Flughafen zum Hotel.
Später werden Sie zum Tangohaus La Ventana gebracht, denn eine Tangonacht ist bei jedem Besuch der argentinischen Hauptstadt ein Muss! Das Lokal befindet sich inmitten des historischen Stadtteils San Telmo, dem Herzen der Tango-Szene von Buenos Aires. Der Ausflug beinhaltet auch die Möglichkeit, an einem Tangokurs oder einer Weinprobe teilzunehmen. Sie werden ein köstliches Abendessen (bestehend aus einem 3-Gang-Menü inklusive alkoholfreien Getränken sowie einer halben Flasche Wein oder wahlweise 2 Gläsern Bier pro Person) und eine erstklassige Tango Show genießen. Nach der Tango Show Rückfahrt zum Hotel. Ankunft gegen Mitternacht.
**Anmerkung: Der Ausflug findet zusammen mit anderen Reisenden statt. Die Transfers vom Hotel zum Tangohaus und vv. werden als Sammeltransfers zusammen mit anderen Reisenden und einem spanischsprachigen Fahrer durchgeführt. Das Tangohaus verfügt über englischsprachiges Personal. Der Tangokurs bzw. die Weinprobe werden zweisprachig angeboten (Spanisch/Englisch). 2 Ü: Hotel Loi Suites Esmeralda (STD); Hotel Grand Brizo Buenos Aires (SUP).

16. Tag: Buenos Aires (F).Bei der Stadtrundfahrt fahren Sie zum Hauptplatz Plaza de Mayo, wo sich der Regierungspalast, die Casa Rosada, befindet sowie das Cabildo (Rathaus) und die Metropolitankathedrale, die von innen besucht wird. Anschließend Fahrt nach San Telmo, das bis 1888 ein Flusshafen war. Weiterfahrt zum Hafenviertel La Boca, das wegen seiner bunt bemalten Blechhäuser eine berühmte Touristenattraktion wurde. Besuch der berühmten Straße El Caminito. Dann folgt der Besuch des mondänen Viertels Recoleta; hier ist der berühmte gleichnamige Friedhof mit der Grabstätte von Evita. Die Avenida 9 de Julio ist mit 140 m angeblich die breiteste Prachtstraße der Welt. Hier stehen der berühmte Obelisk sowie die Oper, das Teatro Cólon.

17. Tag: Buenos Aires – Colonia – Montevideo (F).Transfer zum Pier in Buenos Aires und ca. 1-stündige Überfahrt mit der Buquebus Fähre über den Rio de La Plata nach Colonia in Uruguay (ohne Reiseleitung). Nach der Ankunft in Colonia del Sacramento erfolgt eine Stadtrundfahrt durch die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Stadt, bei der Sie mehr über die koloniale Geschichte der Rio de la Plata Region erfahren.
Anschließend Transfer zum Busterminal. Fahrt im komfortablen öffentlichen Bus (ohne Reiseleitung) durch die uruguayische Graslandschaft nach Montevideo. Nach Ankunft Abholung durch Ihren Reiseleiter und Transfer zum Hotel. 2 Ü: Hotel Vivaldi (STD); Hotel Aloft Montevideo (SUP).

18. Tag: Montevideo (F).Ihr heutiger Ausflug startet mit einer Fahrt entlang der Rambla, einer 22 km langen Küstenstraße am Rande des Rio de la Plata, in Richtung Carrasco. Auf dem Weg sehen Sie das Pittamiglio Schloss, das von einem Alchimisten entworfen wurde. Danach besuchen Sie die Plaza Virgilio, auf der sich ein Denkmal für die gefallenen Marinesoldaten befindet. Von hier aus hat man einen hervorragenden Blick auf die Stadt, perfekt um einmalige Erinnerungsfotos zu schießen. Anschließend geht es weiter bis zu dem vornehmen Wohnviertel Carrasco, heute eins der exklusivsten Viertel von Montevideo. Dort werden Sie riesige Villen und Gärten bestaunen können die an die Zeit erinnern, zu welcher die Gegend ein eleganter Badeort war.
Als nächstes fahren Sie zum Parque Battle y Ordoñez mit seinem Denkmal "La Carreta" (der Planwagen), danach geht es vorbei am Fußballstadion Centenario, wo das erste Weltmeisterschaftsfinale gespielt wurde. Die Fahrt setzt sich fort bis zum Mercado Agrícola, einem alten Obst- und Gemüsemarkt. Weiter geht es zum Palacio Legislativo, der Sitz des Uruguayischen Parlaments, der von außen besichtigt wird. Um die Tour abzurunden, werden Sie die Altstadt (Ciudad Vieja) von Montevideo zu Fuß erkunden und die Architektur und Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts bestaunen. Der letzte Stopp ist der Markt am Hafen (Mercado del Puerto), eine beeindruckende alte Markthalle; ein quirliger Ort voller Leben, wo lokale Künstler und Straßenmusiker ihr Können zeigen.
Anschließend Transfer zum Hotel oder Gelegenheit zu einem individuellen Stadtbummel. Die schöne Altstadt Montevideos lässt sich wunderbar individuell zu Fuß erkunden: hier befinden sich viele interessante Museen, Künstler die ihre Werke zur Schau stellen, gemütliche Cafes und Restaurants. Ein Mittagessen im Mercado del Puerto kann auf jeden Fall empfohlen werden!

19. Tag: Montevideo – Rio de Janeiro (F).Transfer zum Flughafen und Flug nach Rio de Janeiro. Nach Ankunft in Rio de Janeiro, Transfer vom Flughafen zum Hotel. 3 Ü: Hotel Windsor Plaza Copacabana (STD); Hotel Windsor Excelsior Copacabana (SUP).

20. Tag: Rio de Janeiro (F).Sie verlassen das Hotel und fahren zu der Cosme Velho Station, um von dort mit der Zahnradbahn (*) durch den Tijuca Wald auf den 728 m hohen Corcovado zu gelangen. Die Bahn benötigt etwa 20 Minuten und bietet einen wunderschönen Ausblick auf die üppige tropische Vegetation, malerische Landschaften der Strände und die Stadt selbst. An der Spitze des Berges verlassen Sie die Bahn und nach einigen Stufen erreichen Sie die berühmte Christusstatue. Nachdem Sie diesen atemberaubenden Anblick genießen konnten, kehren Sie mit dem Zug zurück zur Basis. Anschließend geht es weiter, entlang Rio’s berühmter Strände, bis in das Viertel Urca. Dort fahren Sie mit einer Seilbahn über zwei Stationen auf den 390 m hohen Zuckerhut. Nach dem erneuten Abstieg geht es entlang der Guanabara Bucht und des Flamingo Parks in Richtung Innenstadt, wo Sie weitere Sehenswürdigkeiten sehen. Den Abschluss bildet das Sambadrom, der Ort an dem jährlich Rio’s weltbekannter Karneval gefeiert wird.
**Anmerkung: (*) Falls der Zug, im Ausnahmefall, nicht verkehrt, erfolgt die Hin- und Rückfahrt stattdessen mit von der Stadtverwaltung genehmigten Vans von/bis zum Largo do Machado Parkplatz.

Optional: Abendprogramm Rio by night - Show.
**Anmerkung: Dieser Ausflug kann auch inkl. Abendessen gebucht werden.

21. Tag: Rio de Janeiro (F).Der Tag steht zur freien Verfügung.

Folgende Ausflüge können optional vor Ort gebucht werden:
* Ganztägiger Ausflug nach Petropolis (dieser Ausflug kann auch inklusive Mittagessen gebucht werden).
* Halbtagestour zum olympischen Boulevard inklusive Museum der Zukunft und Rio Kunst Museum (6 Stunden).

22. Tag: Rio de Janeiro (F).Transfer zum Flughafen und individuelle Weiterreise.

Preis pro Person in € bei Belegung mit Pers.

 12
Gruppenreise (STD)
01.04.19 - 31.10.197.444,- €6.223,- €
Gruppenreise (SUP)
01.04.19 - 31.10.198.952,- €7.091,- €
Privatreise (STD)
01.04.19 - 31.10.199.406,- €8.078,- €
Privatreise (SUP)
01.04.19 - 31.10.1910.677,- €8.681,- €

5 Länder - Quer durch Südamerika – 22 Tage

Webcode: 145612
ab Preis pro Person in €
Gruppenreise (STD)ab 6.223,- €
Gruppenreise (SUP)ab 7.091,- €
Privatreise (STD)ab 8.078,- €
Privatreise (SUP)ab 8.681,- €
Reisetermine
2019Privatreise: täglich Gruppenreise: 03.06. / 24.06. / 01.07. / 02.09. / 16.09. / 07.10.

Leistungen:Gruppenreise oder Privattour mit deutschsprechender örtlicher Reiseleitung; Transfers wie beschrieben; Übernachtungen in der gewählten Hotelkategorie (STD = 3*-Hotels; SUP = 4*-Hotels); Verpflegung (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen); Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder. Alle Transfers und Ausflüge sind mit der gebuchten Gruppe inkl. lokal wechselnder deutschsprechender Reiseleitung - außer: Transfer San Pedro de Atacama - Calama Flughafen (mit anderen Reisenden, deutschsprachige Reiseleitung); Busfahrt Cusco - Puno (mit anderen Reisenden, englischsprachige Reiseleitung); Ausflug Uros & Taquile (mit anderen Reisenden); Tango Show im La Ventana (zusammen mit anderen Reisenden; Transfers mit spanischsprachigem Fahrer, Tangokurs/Weinprobe zweisprachig (Spanisch/Englisch); Fährüberfahrt Buenos Aires - Colonia (mit anderen Reisenden, ohne Reiseleitung); Transfer Colonia - Montevideo (im öffentlichen Bus, ohne Reiseleitung).

Nicht eingeschlossen:internationale Langstreckenflüge; nicht genannte Mahlzeiten; optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben; Getränke; Trinkgelder.

Teilnehmer:Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2, max. 16 Personen. Privatreise: Preis für Alleinreisende auf Anfrage. Ausnahme: Ausflüge zusammen mit anderen Reisenden - hier können es mehr Teilnehmer sein.

Stornobedingungen:Abweichend der allgemeinen Reisebedingungen gelten bei Rücktritt des Reisenden folgende pauschale Entschädigungen: bis 60 Tage vorher: 15 %; 59 bis 31 Tage: 50 %; 30 - 20 Tage: 80 %; ab 19 - 0 Tage: 90 % des Reisepreises.

Angebot anfordern


Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot in Ihrem gewünschten Reisezeitraum an. Diesen Reisebaustein zur Merkliste hinzufügen, weitere Produkte wählen oder direkt das Angebot anfordern.

zur Merkliste hinzufügen
und Angebot anfordern